Prävention sexueller Gewalt

Es ist uns natürlich besonders wichtig, dass auch diese nicht so erfreuliche Thematik in der CAJ behandelt wird. Denn auch wenn keine akuten Probleme bestehen, sollte man über dieses Thema gut informiert und dafür sensibilisiert sein.
Um das gewährleiten zu können, haben beispielsweise alle unsere Gruppenleiter/-innen innerhalb eines Gruppenleiterkurses ein Modul zu dazu absolviert.
Der Verhaltenskodex der Diözese Passau wird bei Vorbereitungen von Veranstaltungen und Aktionen immer wieder mit aufgenommen, wodurch die Grundsätze von richtigem Verhalten definitiv nicht in Vergessenheit geraten.
Um nicht nur Gruppenleiter und Gruppenleiterinnen zu erreichen, haben wir im Jahr 2011 bei unserer Diözesankonferenz einen Studienteil zum Thema Prävention sexueller Gewalt durchgeführt. Moderiert wurde der Studienteil von Johannes Geier. Neben dem Erläutern wichtiger Daten und Fakten, stand hierbei im Vordergrund, den Teilnehmern durch verschiedene Methoden eigene und fremde Grenzen bewusst zu machen. Als Abschluss wurde gemeinsam eine Sammlung von Rahmenbedingungen angefertigt, die ganz nach unserem Grundsatz „Jeder junge Arbeiter und jede junge Arbeiterin ist mehr wert, als alles Gold der Erde, weil er oder sie Sohn oder Tochter Gottes ist“ als Schutzfaktoren dienen können und sollen.

Wir denken, dass wir einen guten Weg gefunden haben, um unsere Mitglieder und die Verantwortlichen innerhalb der CAJ für dieses Thema zu schulen und zu sensibilisieren. Wir werden diesen Weg auch weiterhin verfolgen.

Unsere Ansprechpartner:

Katharina Werner
CAJ-Diözesansekretärin


Pfr. Franz Schollerer
CAJ-Kaplan